Pränatale Diagnostik

Vorgeburtliche Untersuchungen.

Darunter versteht man die Suche nach Problemen, Besonderheiten und Missbildungen. Viel wichtiger ist aber das Wissen, nach entsprechenden Untersuchungen, dass bestimmte Probleme bei Ihnen und Ihrem Baby eben nicht vorhanden sind, dass es Dinge gibt, über die Sie sich keine Sorgen machen müssen, damit Sie Ihre Schwangerschaft und das eine oder andere („Wehwehchen“) in Ruhe genießen können. 

Genetische Beratung nach §7 Abs.3 des Gen. Diagnostikgesetzes für die vorgeburtliche Risikoabschätzung 

DEGUM-zertifizierter Ultraschall in der Geburtshilfe sowie von der KV zugelassene weiterführende differentialdiagnostische sonographische Untersuchung bei Verdacht auf Entwicklungsstörungen oder Verdacht auf fetale Erkrankungen oder erhöhtem Risiko, einschließlich der Doppler-Sonographie des fetomaternalen Gefäßsystems im Duplex-Verfahren.

  • FMF-zertifiziertes Ersttrimester-Screening (ETS)
  • 3D/4D-Darstellung
  • Nicht-invasiver Pränataltest (NIPT)
  • Triple-Test
  • Quadruple-Test
  • AFP